Büchler - Inernationale Mineralwässer

Wohlfühl-Tipp: Viel Wasser trinken!

Der menschliche Körper zeigt alle paar Stunden an, das er Hunger hat. Dies liegt - vereinfacht dargestellt - am Zuckerspiegel im Blut. Sinkt er im Lauf der Stunden ab, signalisiert der Körper das Hungergefühl.

Leider hast du für den Durst kein solch schnell anzeigendes System. Durst verspürst du erst wenn du wirklich schon dehydriert (= körperlich durch Wassermangel geschwächt) bist. Dies ist erst nach Stunden/Tagen der Fall ist. Vorher meldet sich der Körper einfach nicht. Und mit zunehmendem Alter funktioniert selbst dieser Mechanismus nicht mehr zuverlässig.

Nun ist es aber bedauerlicherweise trotzdem so, dass dein Körper bereits leidet auch wenn du noch kein Durstgefühl verspürst.

Du wirst träge, müde, unruhig, unaufmerksam. Dein Blutdruck steigt womöglich an. Dein Darm arbeitet schlechter (zu wenig Wasser kann der Grund für Verstopfung sein). Dein Urin wird vom Körper stärker konzentriert (was die Nieren belastet). Deine Haut altert schneller weil sie die Abfallprodukte schlechter abtransportieren kann. Und so weiter, und so fort, ... .

Du solltest also öfters und viel Wasser trinken!

Wie machst du das am besten?

Vielleicht überzeugt dich ja auch ein Experte, Lother Seiwert. Der Zeitmanagement-Guru aus Deutschland macht es wie folgt: "DIENSTBARER FLASCHENGEIST - In meinem Büro steht ein gemieteter Wasserspender. Pro Woche trinke ich eine Gallone Wasser = 18,9 Liter. Genau die richtige Menge fürs Büro. Zeit-Formel: Jede halbe Stunde ein Glas." Zitat aus seinem Bestseller "Mehr Zeit fürs Glück", Seite 83.